Impuls - Bildung, Beratung und Therapie
Impuls - Bildung, Beratung und Therapie

Ausbildung zum Entspannungstrainer

Ausbildungsbeschreibung siehe unten:

1

Ort Termine freie Plätze Anmeldung

Saarbrücken

März 2017

 

17.03.-19.03.2017

28.04.-30.04.2017

19.05.-21.05.2017

23.06.-25.06.2017

 

Belegt

Anmeldung

Saarbrücken

Sept. 2017

 

15.09.-17.09.2017

20.10.-22.10.2017

24.11.-26.11.2017

19.01.-21.01.2018

 

noch 1 freier Platz

Anmeldung

Travemünde an der Ostsee

 Sept. 2017

 

29.09.-01.10.2017

10.11.-12.11.2017

05.01.-07.01.2018

23.02.-25.02.2018

 

noch freie Plätze Anmeldung

 

 

Olsberg im

Sauerland

September 2017

 

 

 

08.09.-10.09.2017

13.10.-15.10.2017

17.11.-19.11.2017

12.01.-14.01.2018

 

noch freie Plätze Anmeldung

Saarbrücken

März 2018

 

 

09.03.-11.03.2018

13.04.-15.04.2018

04.05.-06.05.2018

15.06.-17.06.2018

 

noch freie Plätze Anmeldung

Hannover

Februar 2018

 

02.02.-04.02.2018

02.03.-04.03.2018

27.04.-29.04.2018

01.06.-03.06.2018

 

noch frei Plätze Anmeldung


 

Ausbildungsbeschreibung

 

Berufsbild

Da immer mehr Menschen von Stress betroffen sind, steigt der Bedarf  an individuellen Entspannungsmaßnahmen in der heutigen Zeit stetig an. Ob am Arbeitsplatz, in der Schule oder im privaten Umfeld, reagieren wir auf Überlastungen mit körperlichem Unwohlsein bis hin zu unterschiedlichen Reaktionen, wie: Hektik, Hilflosigkeit, Ängste, Traurigkeit, Ärger, Verspannungen usw... Als ausgebildeter Entspannungspädagoge / Entspannungstrainer verfügen Sie hier über ein breites Spektrum an Entspannungsmaßnahmen und Stressreduktionsmethoden, um bei präventiven Maßnahmen Techniken zu vermitteln und auch Hilfe zur Selbsthilfe zu geben.


Tätigkeitsfelder

Entspannungspädagogen / Entspannungstrainer finden ihre Tätigkeitsfelder in Heilpädagogischen Praxen, Ergotherapeutischen Praxen, Kinderartzpraxen, Selbsthilfegruppen, Kindergärten, Schulen, Kinderheimen, Kurkliniken, Mitarbeitertrainings in Firmen, Seminare in eigenen Veranstaltungsräumen oder Volkshochschulen etc.
Die Kosten für die angebotenen Kurse von ausgebildeten Entspannungspädagogen / Entspannungstrainern können, bei entsprechender imLeitet Herunterladen der Datei einLeitfaden für Prävention aufgeführten Qualifikation, von den gesetzlichen Krankenkassen nach § 20 SGB V bezuschusst werden. Wenn die zusätzlichen Qualifikationen nicht erfüllt sind, entscheidet immer der Einzelfall über eine Anerkennung.

Diese Bezuschussung beläuft sich dann in der Regel auf bis zu 80% der Kursgebühr. Kassenanerkannte Ausbildungsgänge oder Institutionen gibt es derzeit nicht.

 
Ziel der Ausbildung

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung zum Entspannungspädagogen / Entspannungstrainer hat jeder Teilnehmer ausreichend theoretische und praktische Erfahrungen gesammelt um Kurse für Erwachsene und Kinder in den Bereichen: Autogenes Training nach I.H. Schultz, Progressive Muskelrelaxation nach E. Jacobson und  dem multimodalen Stressbewältigungstraining selbständig zu leiten.
Sie können Kurskonzepte für Gruppen oder Sitzungen für Einzelpersonen in den oben genannten Entspannungsverfahren individuell erstellen und Ihr Angebot präsentieren.

 


Inhalte der Ausbildung

In der Ausbildung zum Entspannungspädagogen / Entspannungstrainer werden folgende Verfahren zur späteren selbständigen Durchführung theoretisch und praktisch vermittelt.


Autogenes Training:
Entstehung und Geschichte des Autogenen Trainings / Erlernen der sechs Grundstufen / Konzeption und Gestaltung eines Kurses / Umgang mit Fragen und möglichen Problemen (Praxisbericht)


Progressive Muskelrelaxation:
Entstehung und Geschichte der Progressiven Muskelrelaxation / die Muskelgruppen / Konzeption und Gestaltung eines Kurses / Umgang mit Fragen und möglichen Problemen (Praxisbericht)


Multimodales Stressbewältigungstraing:
Entstehung von Stress / Wirkung von Stress / Stresstheorien / Erkennen eigener Stressoren / Atemübungen / Genusstraining / Stressreduktionstraining / Erlernen von Methoden aus der Verhaltenstherapie Rational emotiven (REVT) und Neuro-Linguistischen Programieren (NLP) / Konzeption und Gestaltung von Kurskonzepten und Einzelsettings / Fragen und mögliche Probleme ( Praxisbericht)


Hypnotische Sprachmuster:
Erlernen wichtiger hypnotischer Sprachmuster nach Milton Erickson, die für die Begleitung zur tieferen Entspannung wirksam sind.


Fantasiereisen / Meditationen:
Theoretischer Hintergrund / Aufbau und Entwicklung / Einsatz von imaginativen Verfahren für Kinder und Erwachsene / Aufbau und Entwicklung eigener Meditationen und Fantasiereisen


Selbsterfahrung:
Die TeilnehmerInnen übernehmen an einzelnen Wochenenden selbständig Kurseinheiten, um weitreichende praktische Erfahrungen zu sammeln.


Umsetzung in den Beruf:
Wie bewerbe ich mich und mein Angebot / Planung von Seminaren und Erstellen von Angeboten / Existenzgründung / Kommunikation und Auftritt vor Gruppen / Umgang mit Widerständen

 


Umfang der Ausbildung 

Die Ausbildung zum Entspannungspädagogen / Entspannungstrainer umfasst einen Zeitraum von insgesamt 12 Ausbildungstagen, die in der Regel an 4 Wochenenden stattfinden (Freitag 16.00-20.00 Uhr / Samstag 10.00-18.00 Uhr / Sonntag 10.00-17.00 Uhr). Übungen zum Autogenen Training und der Progressiven Muskelrelaxation werden desweiteren zu Hause weitergeführt,  sowie die Erstellung und Vorstellung eines Kurskonzeptes sind Bestandteil der Ausbildung.


Zu den Dozenten

Anke Westermann, Diplom-Psychologin


Matthias Westermann, Diplom-Sozialpädagoge


Beide Dozenten haben die Leitung des Institutes "Impuls" - Bildung, Beratung und Therapie ". Sie führen regelmäßig Krankenkassenanerkannte Kurse im Bereich Entspannungs-und Stressbewältigungstrainings durch.

 


Abschluss

Für die Vergabe des Zertifikates mit dem Titel Entspannungspädagoge / Entspannungstrainer ist die Teilnahme an den Wochenenden, sowie die schriftliche Ausarbeitung und Vorlage eines erstellten Kurskonzeptes erforderlich. Das Zertifikat wird auf unbestimmte Zeit vergeben  und  beinhaltet die Kursleiterqualifikation für Kinder und Erwachsene im Autogenen Training nach I.H. Schultz, der Progressiven Muskelrelaxation nach E. Jacobson und dem Multimodalen Stressbewältigungstraining. Sollte ein Teilnehmer aus wichtigen Gründen an einem der Wochenenden nicht teilnehmen können, kann er in einem späteren Kurs das Wochenende kostenfrei nachholen.


Anerkennung

Eine staatliche Anerkennung zum Entspannungspädagogen / Entspannungstrainer gibt es in Deutschland nicht. Überzeugen Sie sich bei der Wahl Ihres Instituts über die Qualifikation der Anbieter und Ihre beruflichen Erfahrungen. Für Fragen stehen wir Ihnen gerne, auch zur Besichtigung unseres Institutes, zur Verfügung.


Teilnehmerzahl

Da es uns wichtig ist, in kleinen Gruppen einen großen Praxisbezug herzustellen ist die Teilnehmerzahl auf maximal 14 begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge Ihres Einganges bearbeitet.


Investition

1440 € (aufgeteilt in vier Monatsraten)
In dem Preis sind enthalten:
ausführliches Handout, eine Audio-CD zum Autogenen Training, sowie Musik zur Verwendung der eigenen Kurse, Raummiete inkl. Getränke, Obst und Gebäck in den Pausen, Anmeldegebühr und Zertifikat.

Die Ausbildung ist vom Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft des Saarlandes geprüft und nach§4 Nr. 21 a)bb) UStG als Bildungsmaßnahme von der Umsatzsteuer befreit.

 

Häufig gestellte Fragen:

 

  • Kann ich für die Kurse eine Krankenkassenzulassung beantragen?

 

Die in unserer Ausbildung enthaltenenen Kursleiterqualifikationen im Autogenen Training, der Progressiven Muskelrelaxation und dem multimodalen Stressbewältigungstraining entsprechen den Krankenkassenrichtlinien im Leitfaden für Prävention (September 2010). Bei dem Vorhandensein der hier geforderten beruflichen Grundqualifikation können Sie sich mit dem Abschluss der Ausbildung zum Entspannungspädagogen / Entspannungstrainer als Kursleiter bei den Krankenkassen zertifizieren lassen.

 

  • Ist die Ausbildung staatlich anerkannt?

 

Eine staatliche Anerkennung zum Entspannungspädagogen / Entspannungstrainer gibt es in Deutschland nicht. Überzeugen Sie sich bei der Wahl Ihres Institutes über die Qualifikation der Anbieter und deren berufliche Erfahrungen. Für Fragen stehen wir Ihnen gerne, auch zur Besichtigung unseres Institutes, zur Verfügung. 

 

  • Was unterscheidet einen Entspannungstrainer / Entspanungspädagogen von einem Entspannungstherapeuten?

Die Bezeichnung Entspannungstherapeut ist kein geschützter Begriff, da sie jedoch durch die Bezeichnung Therapeut auf eine Therapie deutet, sollte sie nur von Fachkräften, die eine Heilerlaubnis haben, durchgeführt werden. 

 

  • Was mache ich, wenn ich an einem der Ausbildungswochenenden nicht kann?

Sie bekommen über das verpasste Wochenende ausführliche Ausbildungsunterlagen, so dass Sie den Anschluss zu den Themen behalten. Das verpasste Wochenende können Sie an einem identischen Wochenende in der folgenden Ausbildung kostenfrei nachholen.

 

  • Wozu brauch ich den 8 tägigen Ausbildungsaufbau mit dem Abschluss zum Stressreduktionscoach?

Wenn Sie sich aufbauend auf Ihrer Kursleiterqualifikation als Entspannungstrainer / Entspannungspädagoge noch im Coachingkontext mit Einzelnen qualifizieren möchten ist diese Ausbildung eine sinnvolle Komponente. Sie lernen weitreichende Methoden in der Arbeit mit Einzelnen zum Thema Stressreduktion und Burnout- Prophilaxe.

Der Gesamtumfang beider Ausbildungen ist von der Professional Coaching Association (ProC) anerkannt und enthält das Siegel der Professional Coaching Association (ProC)

 

  • Welche Krankenkassenanerkannte Verfahren sind genau Bestandteil der Ausbildung?

Das Autogene Training nach J.H. Schutz, die Progressive Muskelrelaxation nach E. Jacobson und das multimodale Stressbewältigungstraining. Alle Kursleiterqualifikationen werden für Erwachsene und Kinder zertifiziert.

 

  • Fördermöglichkeiten für Ihre Ausbildungsangebote?

Für unsere Ausbildungen können Sie einen Bildungsscheck oder Prämiengutschein beantragen. Abhängig von Ihrer beruflichen und finanziellen Situation können Sie so eine staatliche Zulage von 500 € erhalten. Weitere Informationen und Beratungsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

 

Teilnehmerstimmen

 

Hallo ihr zwei,

 

in den letzten Wochen musste ich oft an Euch denken... Wir haben an unserer Schule eine Vorabendwoche durchgeführt. 

Mein Programm habe ich den Lehrern vorgestellt und viele Lehrer hatten großes Interesse eine Entspannungsstunde für ihre Schüler zu buchen. Ich war in den 1. und 3. Klassen und in den 7. Klassen. In den 1. und 3. habe ich ein Spiel mit einer Phantasiereise kombiniert. In den 7. Klassen habe ich Jungen und Mädchen getrennt und jeweils mit einer Geschichte gegonnen und dann eine geführte Meditation (im Liegen!!) durchgeführt. Das hat mir richtig Spaß gemacht und war auch für mich sehr entspannend!!!

Die Lehrer waren auch begeistert von der ausgeglichenen Stimmung der Schüler. 

Im Grundschulbereich stelle ich nun kleine Mini-Meditationen und Übungen zusammen, die bei Unterrichtsbeginn oder vor einer Klassenarbeit durchgeführt werden können. 

Die Begeisterung der Lehrer nach meiner Präsentation hat mich überrascht und sehr gefreut. Also, hier geht es in Sachen Entspannung los!

 

Vielen Dank noch einmal für die tolle Ausbildung zur Entspannungspädagogin!!!!!

 

Viele liebe Grüße

Swantje aus Timmendorfer Strand

 

__________________________________________________

 

Liebe Anke, lieber Matthias!

 

Ich möchte mich auch noch einmal bei Euch beiden bedanken für die wunderschöne Zeit in Travemünde und für all das Wissen was ihr uns vermittelt habt. Wenn Fortbildung dann Fortbildung bei Impuls Denn da wird man professionell ausgebildet.

 

Sven aus Magdeburg (Ausbildung zum Entspannungstrainer)

 

Vergangene Aus- und Weiterbildungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Minimalprinzip

 

 

Autoren: Anke und Matthias Westermann

Verlag: Gollenstein Verlag; Oktober 2015

 

ISBN: 978-3-95633-053-7

 

Hier finden Sie uns

Impuls - Bildung, Beratung und Therapie

Sulzbachstraße 7

66111 Saarbrücken

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 681 7098988

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Impuls - Bildung, Beratung und Therapie